Dienstag, 24. November 2015

Wandkissen

Heute zeige ich Euch eine Bestellung meines Mannes für unseren Sohn. Letzterer ist nämlich im Schlaf ein richtiger Maulwurf und gräbt sich gerne durchs Bett. Immer wieder hören wir nächtliches Geploter und wenn wir in sein Zimmer flitzen, um zu sehen, ob er wohlauf ist, müssen wir feststellen, dass er durch seinen aktiven Schlaf immer mit dem Kopf gegen die Wand stößt.

Es ist nicht so, dass wir schon versucht hätten, diesen Bereich zu polstern. Mit dem Stillkissen beispielsweise. Das geht schon - aber nur solange man es nicht als Kopfkissen nutzt.

So kam es, dass mein Mann sich den Katalog von J*ko-* angesehen hatte und dort die Wandkissen entdeckte. Den Preis empfand ich als happig, zumal keine der beiden Varianten wirklich in des Juniors Zimmer passt. Also haben wir gemeinsam (die beiden Herren und ich) den passenden Stoff besorgt und ich bin dann mal einen Nachmittag im Nähzimmer verschwunden.

Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden, nur den Zeitbedarf hatte ich unterschätzt. Blöd auch, wenn man erst beim Annähen merkt, dass man ja nur halb so viele Bändel wie benötigt vorbereitet hat.

Nun aber genug der Worte, so sehen die Wandkissen in Juniors Zimmer aus:




Kommentare:

  1. super idee und sieht richtig klasse aus

    AntwortenLöschen
  2. Sieht super aus. Die Arbeit hat sich gelohnt.
    LG Christine

    AntwortenLöschen
  3. die wandkissen sind superschön und praktisch. Sieht klasse aus. Das werd ich mal dem Töchterchen zeigen, die haut sich regelmäßig die Birne an der Wand an :)
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Dann bin ich ja mal gespannt, was Dein Töchterchen befindet :)

      Löschen