Donnerstag, 29. Januar 2015

Wie viele Schals braucht eine Frau?

Diese Frage musste ich mir schon mehrfach von meinem Göttergatten stellen lassen.
Aber ganz ehrlich: einer geht immer noch.
Jetzt weiß ich auch, warum manche Ladies “schnell noch einen Loop“ RUMSen :-)
Gaaaaanz lange war ich überzeugt ICH BRAUCH KEINEN!
So, der Kopf ist rund und dann darf man seine Meinung auch mal ändern, oder?
Mit der Geburt der kleinen Krabbe beginnt eine neue Stillzeit. Ich stille gerne. Und ich stille überall. Weil aber nicht alle Leute gerne eine barbusige Mutti beim Stillen sehen wollen, hab ich mich mal umgesehen, was der Markt so hergibt. Dabei bin ich auf den Stillschal gestossen - ein überbreiter Loop.

Das kann ich selber. Sprach's und tat's. Ab zum Stoffhändler und ich war sofort verliebt in dieses Eulenstöffchen :) Mit kindgerechten Bonbons komibiniert, jeweils einen halben Meter erstanden (was mir eine weitere Anreise zum Stoffmarkt wegen Eulenstöffchennachschub bescherte...) und daheim mit der Ovi zusammengenäht, gewendet, Wendeöffnung verschlossen und feddisch! Und ich bin zufrieden.

Ich habe mich für Baumwollstoffe entschieden, weil die zum einen etwas mehr Stand haben, so dass man gut zum Kind schauen kann, ohne dauern das Tuch festhalten zu müssen, und weil die längste Phase der Stillzeit (hoffentlich) keine winterlichen Temperaturen vorherrschen werden.
 




Kommentare:

  1. Guten Morgen Mona,

    zuerst: Schals und Loops kann Frau NIE genug haben :-) Ich habe ja eine ganz ansehnliche Sammlung, aber am letzten Dienstag sind dann noch zwei Kaufschals aus ganz leichten Stoffen dazugekommen, da ich für mein schwarzes Fake-Wickelkleíd unbedingt einen Farbtupfer brauchte und ich in meiner vorhandenen Sammlung keinen zarten Schal finden konnte :-)

    Die Idee mit dem Stillloop (der übrigens farblich einfach der Hit ist!) ist super - die merk ich mir doch gleich für das nächste Baby im Freundeskreis :-)

    Liebe Grüße und Dir einen schönen Donnerstag,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Der Loop sieht super aus! Und das mit den Schals kenne ich auch! Ich mache mir auch einen nach dem anderen. Ob genäht, gestrickt oder gehäkelt. Egal, Schals gehen immer!!!!! :-)
    GLG vom Cocolinchen!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Mona,
    chic ist der Loop. Schals oder Loops kann man nie genug haben. Ist ja auch echt gut, dass man sich immer passend zur Kleidung einen Schal/Loop nähen kann.

    LG Marita

    AntwortenLöschen
  4. Ich sehe das genauso :) Frau kann nie genug Schals haben! Für jede Gelegenheit das passende im Schrank. Was gibt's besseres?
    Dein Stillloop sieht auf jeden Fall sehr geeignet aus für seinen Einsatz. Die fröhlichen Farben. Toll!
    Ich muss ja sagen, dass ich mir vor der Maus auch ein paar genäht habe. Varianten aus Webware und Jersey. Genutzt habe ich zum stillen eigentlich keinen von ihnen ;) Das übergeworfene Xxl Mulltuch war halt irgendwie für uns doch praktischer. Zumal das Tragetucheh meistens viel verdeckt. Was nicht heißt, dass ich die tollen extrabreiten Loops nicht auch einfach so trage ... Kuschelig!

    Ein wunderbares Wochenende Euch!
    Liebe Grüße,
    Bine.

    AntwortenLöschen