Montag, 15. Dezember 2014

Sonnensensorverstecker

kreatoiv oder primitiv...? Dazu gibt es auch einen passenden Blog, auf dem ich gerne mal vorbeisurfe....
Jedenfalls ist unter diesem Stichwort dieser Sonnensensorverstecker entstanden:


Ja, andere Leute bedienen Ihre Rollläden einfach manuell. Wir haben uns einen Sonnensensor geleistet, weil wir nach Süden viele große Fensterflächen haben und im Sommer gerne die Wunder der Technik nutzen wollten, um automatisch für Beschattung zu sorgen. Nun hatten wir einige Wochen wegen des anhaltenden Hochnebels kaum Tageslicht. Da zeigte sich am Freitag endlich wieder einmal die Sonne und *zack* gingen die Rollläden runter. Als mein eingener Nachbar hätte ich mich köstlich amüsiert: Sonne raus - Rollläden runter - sofort wieder hoch - keine 5 Minuten Rollläden wieder unten - und wieder rauf.
Da hatte mein Gatte die zündende Idee: Der Sendor lebt nun im Dunklen. Mit einem Reststoff von der Smokerhaube  war das auch innerhalb von einigen Minuten kostengünstig gelöst. Und dank der Beschichtung des Stoffes, ist es unter dem Versteckerle echt richtig dunkel. Und Wir lassen jetzt wieder die Sonne rein - wenn sie denn schon einmal für uns scheint!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen