Freitag, 24. Oktober 2014

Abdeckhaube für den Smoker

Heute ist ein Mega-FREU-Tag:
Zuerst habe ich Schnabelinas Probenähaufruf für das Jumpsuit gelesen und mich sofort beworben.

Als ich nach Hause kam, war in unserem Paketkasten ein Paket, das gerade so reingepasst hat:


Das kam vom Wachstichverkauf, über den ich hier schon einmal berichtet hatte. Der Inhalt war reichlich:




 Teilweise sind das sehr große Stücke.

Dann habe ich mir den Schnitt für die Zicky-Zacky-Bag gekauft. Hatte mich schon lange gejuckt :))))

Heimlich freue ich mich noch über das, was ich in letzter Zeit habe entstehen lassen und noch nicht zum Zeigen gekommen bin... Und ich freue mich sehr über mein Nähzimmer, in dem ich alles liegen lassen kann. So kann ich auch mal in Zeiten, in denen der Göttergatte E-Mails checkt, ein paar Tragestiefelchen zuschneiden. Und wenn die Zuschnitte dann nur noch auf's Zusammennähen warten, geht es ja meistens ruckizucki...

Aber am meisten freut mich, dass ich ein lange geplantes Projekt zeigen kann:

Die Abdeckhaube für des Göttergatten Supergrill



Der Stoff ist von extremtextil, die Stöffchen für spezielle Bedüfnisse anbieten.
Ich habe bewusst darauf verzichtet, den Schornstein separat zu verhüllen: zum einen spare ich so eine Naht (und vermeide eine potenziell undichte Stelle), zum anderen liegt die Abdeckung dann auch nicht vollständig auf dem Grill auf, was meiner Meinung für eine bessere Unterlüftung und geringere Kondenswasserbildung sorgt. Befestigt wird die Abdeckhaube mit 4 Bändern, die um die Beine geschlungen und mit einer KamSnap am Saum geschlossen werden. Der Wind trägt uns das Ganze also nicht weg und Luft kommt drunter.
Bislang ist der Grill so trocken geblieben. Weil mein Mann nicht drauf achten möchte, die Haube rechts- oder linksrum über den Grill zu schmeißen, ist das untere Ende schief, weil das Teil ausgebreitet einfach nur rechteckig ist. Ihr seht also, es sind alle zufrieden!

Einen schönen FREUtag!!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen