Sonntag, 30. Juli 2017

Oh je, der Blog ist ganz verwaist. Das Leben 1.0, die Gartenbaustelle und nicht zuletzt die wieder aufgenommene musikalische Aktivität halten mich vom Bloggen ab.

Als ich aber bei Amberlight-label.blogspot.de das Tonieboxgewinnspiel gesehen habe, MUSSTE ich einfach noch ein Bloglos in den Lostopf werfen. 

Die Toniebox ist eine kindgerechte Musikbox, die die Hörspiele durch aufstellen der entsprechenden Figur abspielt. Wie cool ist das denn? 

Uns käme die Toniebox gerade recht. Die kleine Krabbe hat durch grobmotorisches vom Regal fegen den CD Spieler des Sohnes ins Jenseits befördert. 
Darüber bin ich nicht zuletzt deshalb besonders traurig, weil der Große diesen Musikspieler von meiner leider viel zu früh verstorbenen Tante nur wenige Wochen vor deren Tod geschenkt bekommen hat. 

Dazu kommt, dass unser CD - Player im Auto auch keine CDs mehr erkennt und sich die Reparatur auf schlappe 200€ beläuft. Das ist definitiv zu viel, wenn man nicht weiß, wie lange man das Auto noch fahren kann.... Keine Hörspiele mehr, keine Kindermusik, keine Gitarrenmusik für Mama. 
Zumindest für die Kinder würde sich mit einer Toniebox auch die Autosituation entspannen... 

Ist Euer Interesse auch geweckt? 
Schaut doch vorbei bei Amberlight-label.blogspot.de



Freitag, 17. März 2017

Süßes Eulenkleid {Ottobre}



Dieses Kleid hat eine lange und sehr ärgerliche Vorgeschichte....
Den süßen Eulenstoff habe ich in einem kleinen Stoffladen in Rostock entdeckt. Ich entschied mich, einen Meter mitzunehmen, für Mädchenkleidchen.

Die Verkäuferin brauchte eine Ewigkeit, um das Stück Stoff vom Ballen zu trennen. Die muss dafür eine Nagelschere oder noch was kleineres benutzt haben. In der Zwischenzeit war es dem Großen in dem Laden unheimlich langweilig. Da wollte er aus dem Laden raus, öffnete die Tür, die aber sehr schwer war und gleich wieder zufiel und er verklemmte sich den Finger. Aber wie! Kurze Zeit später war der ganze Nagel blau und einige Tage später fiel der ganze Nagel ab. Beim Auspacken zu Hause wunderte ich mich über die Größe des Stoffs und hab nachgemessen. Da war der Ärger dann komplett. Also sorry, wenn ich einen Meter haben will und man schon ne Doktorarbeit aus dem Abschneiden macht, dann will ich auch auf jedem Zentimeter in der Breite exakt einen Meter! Und nicht 94 Zentimeter. Oder 96. Sowas habe ich ja noch nie nie nie erlebt!!!! Meist werden großzügig ein paar Zentimeter mehr abgeschnitten, manchmal sogar 10 cm. Aber dass ich weniger bekam, als ich verlangt habe, das ist mir wirklich noch nie untergekommen.

Der Stoff wurde gewaschen und lag dann im Schrank. Und jedes Mal, wenn ich ihn angeschaut habe, habe ich mich über diese doofe Verkäuferin geärgert.

Dann kam der Punkt, an dem ich mir einen Tritt in den Hintern verpasst habe, denn mit der Zeit reichen auch 94 Zentimeter für ein wachsendes Mädchen nicht mehr, um ein Kleid zu nähen. Und so ist dann doch noch das Kleid aus der Ottobre 1/2015 mit passender Leggings entstanden. Den grauen Jersey der Leggings habe ich mal auf dem Stoffmarkt gekauft und bereits für meine Lemming-Martha vernäht. Jetzt, da der Stoff bis auf ein winziges Fitzelchen aufgebraucht ist und sich auch im Waschtest als top herausgestellt hat, bereue ich, dass ich von diesem tollen grauen melierten Jersey nicht einen kleinen Vorrat angelegt hatte...
























So. Das Kleid habe ich in Größe 68 genäht, es wurde viel getragen,  ist nun aber zu klein und ist schon weiterverschenkt.

Unterm Strich freue ich mich,  dass die kleine Krabbe darin so niedlich ausgesehen hat, sie das Kleid mochte und sich jetzt Freunde daran erfreuen 😁

linked @ kiddikram, FREUtag und made4girls

Dienstag, 25. Oktober 2016

Hallo....? Noch jemand da????

Uiuiui, fast vier Monate ohne Bloggen.... Mir fehlt einfach die Zeit.
Nicht, dass ich untätig war, ich komm nur einfach nicht dazu. Wer regelmäßig sehen möchte, was ich so treibe, folgt mir besser bei Instagram....

Eine liebe Freundin von mir soll in den nächsten Wochen nach zwei Jungs nun auch Mädchenmutter werden.

Für die habe ich ein Kinderkleid nach dem gleichnamigen eBook von Klimperklein in Gr. 56 genäht und mit Glitzer meinen Baby-Lieblingsspruch beplottet.





Ich bin so verliebt in das Kleidchen.... Merkt man, oder?



Dazu gab's noch aus Paulines "Nähen mit Jersey - Babyleicht!" die Erstlingsmütze in kleiner Größe.




Die Mütze schließt am Gesicht wunderbar ab. Zumindest bei unserer Puppe...



Die Mama hat's schon bekommen und sich sehr gefreut. Mal sehen, vielleicht schafft es unser Outfit ja auf die Krankenhausfotos von Babysmile.... :)

 Habt einen schönen Creadienstag!

linked @ sew mini, meitlisache, kiddikram, creadienstag, Handmade on Tuesday, Dienstagsdinge

Die in meinem Posts erwähnten Stoffe, Schnittmuster und ähnliches habe ich selbst gekauft. Für die Nennung der Stoffe / Schnitte bekomme ich kein Geld oder andere Gegenleistungen, weshalb ich die entsprechenden Links auch nicht als Werbung kennzeichne. Meine Links dienen lediglich zur Information interessierter NäherInnen.

Mittwoch, 6. Juli 2016

Trotzkopfkleid

Heute gibt es trotz theoretischer, lehrgangbedingter Freizeit nur wenig Worte...

Meine Lehrgangskolleginnen sind nette Mädels uns wir sind gestern und auch heute nach der FoBi losgezogen und haben sehr erfolgreich die Gegend erkundet. Das war dann auch der Grund, weshalb ich den Creadienstag gestern mal so richtig verpasst habe.

Wir sind hier in Franken und bei Instagramm hatte ich ja schon ein bisschen was gezeigt :)

Nun gibt es auch auf dem Blog mal wieder etwas zu sehen. Es ist nix Weltbewegendes, aber trotzdem genäht und auch verschenkt worden:

EinTrotzkopfkleidchen für das Töchterchen einer Freundin in Gr. 86 aus Trigema-Trikot und mit gelbem Rollsaum.



Der Schnitt ist echt super und ich denke, so ein Kleid wird meine kleine Krabbe auch mal noch bekommen. Ich weiß zwar noch nicht so genau, wann ich das machen soll, aber auf der To-Do-Liste stehts mal :)

Schnitt: Trotzkopfkleid von Schnabelina
linked @ sew mini, meitlisache,

Montag, 4. Juli 2016

Füßchenhose Ottobre & Tausendsassa



So, ich bin diese Woche wieder einmal auf Fortbildung in einem entlegenen Winkel der Republik. Ich schätze mich ja schon glücklich, hier über Internet zu verfügen, was mir die Gelegenheit gibt, mal wieder ein bisschen aufzuarbeiten.
Gut, die kleine Krabbe ist inzwischen bei Gr. 86 angekommen, die gezeogten Modelle waren in Gr. 68 und 74 genäht.... Aber besser spät als nie, nicht wahr?

Im Gegensatz zu anderen Bloggerinnen fand ich Füßchenhosen gerade in der Trage superpraktisch. Der Große wollte mit etwa 4 Monaten nur noch getragen und nicht mehr gefahren werden. In dem Frühjahr war es sehr warm und ich hatte wegen der Sonne auch immer ein wenig Angst vor Sonnenbrand, wenn die Hose hochrutscht. Also hatte er einige dieser Hosen. Als dann in der Ottobre 1/2014 so eine Hose war, musste ich sie nähen. Beim Fuß war ich jedoch irgendwie abwesend und musste mehrfach trennen, so dass die Füßchen für die Krabbe etwas knapp ausgefallen waren.



Passgenauer ist da der Tausendsassa von Liebeling, bei dem man die Fußgröße direkt an das Kind anpassen kann. Da hab ich dann aber auch ein wenig übertreiben und der Füß ist sehr groß geworden. Mir persönlich hat die Machart mit dem Abnäher nicht so ganz zugesagt, weshalb es hier bei einer einzigen Hose geblieben ist.

Rückblickend lässt sich auch hier sagen, wäre das Ergebnis vielleicht besser geworden mit einem richtigen Jersey anstatt des Trikots.
Was bei der Tausendsassahose aber wirklich toll war: sie hat einen im Schnitt integrierten Zwickel, der gerade bei Stoffwindelkinder für eine super Windelpopoweite sorgt!





Donnerstag, 2. Juni 2016

Raketenhose & Karorock {Babygeschenke}

Dachte ich Anfang der Woche noch, ich könnte mal wieder mitrumsen, habe ich mich mächtig getäuscht. Die fertigen Objekte für mich sind nicht fotografiert.

Dennoch habe ich eben einen kleinen Luftsprung gemacht, nachdem ich in meinem Onlinealbum tatsächlich Babygeschenkefotos gefunden habe.

Drum zeige ich Euch heute die Babyraketenhose fürs Nachbarbaby



 
und den Karorock für die große Schwester



Schnitt: Babyhose von klimperklein, Rockig 2.0 von Lieblingsmama
Stoffe: alles Sanetta
linked @ kiddikram,  m4bfür Söhne und Kerle, meitlisache

Die in meinem Posts erwähnten Stoffe, Schnittmuster und ähnliches habe ich selbst gekauft. Für die Nennung der Stoffe / Schnitte bekomme ich kein Geld oder andere Gegenleistungen, weshalb ich die entsprechenden Links auch nicht als Werbung kennzeichne. Meine Links dienen lediglich zur Information interessierter NäherInnen.

Mittwoch, 1. Juni 2016

Nicki-Hosen



Zum Vergleich: es ist einmal die Babyhose Karla von irden und einmal die Babyhose von klimperklein – beide in Größe 74 :)

Die Babyhose Karla sitzt etwas schlanker, die klimperkleinsche Hose wächst dafür aber mindestens eine, bei uns auch oft zwei Größen mit.

Der Stoff kommt von Sanetta, aber diesmal ist auch nach vielfachem Tragen qualitativ nichts zu beanstanden.
  

klimperklein links Gr. 74
Babyhose Karla rechts Gr. 74/80







linked @ meitlisache, kiddikram


Die in meinem Posts erwähnten Stoffe, Schnittmuster und ähnliches habe ich selbst gekauft. Für die Nennung der Stoffe / Schnitte bekomme ich kein Geld oder andere Gegenleistungen, weshalb ich die entsprechenden Links auch nicht als Werbung kennzeichne. Meine Links dienen lediglich zur Information interessierter NäherInnen.